Catocala hymenaea ([Denis & Schiffermüller], 1775)


Catocala hymenaea: Falter (e.l. N-Griechenland 2008) [S] Catocala hymenaea: Falter in Ruhe [S] Catocala hymenaea: Falter (e.l. N-Griechenland, Siatista, larva in May 2014) [S] Catocala hymenaea: Falter (e.l. Nordgriechenland, Askion-Gebirge bei Siatista, Jungraupen im Mai 2014) [S] Catocala hymenaea: Jungraupe (N-Griechenland, Vatochori, Florina, Mai 2008) [M] Catocala hymenaea: Halbwüchsige Raupe [S] Catocala hymenaea: Halbwüchsige Raupe [S] Catocala hymenaea: Raupe [S] Catocala hymenaea: Raupe (e.l. Nordgriechenland, Florina, Mai 2008) [S] Catocala hymenaea: Halbwüchsige Raupe (N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Catocala hymenaea: Halbwüchsige Raupe (N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [M] Catocala hymenaea: Halbwüchsige Raupe (N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Catocala hymenaea: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Raupe im Mai 2014) [S] Catocala hymenaea: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Raupe im Mai 2014) [S] Catocala hymenaea: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Raupe im Mai 2014) [S] Catocala hymenaea: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Raupe im Mai 2014) [S] Catocala hymenaea: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Raupe im Mai 2014) [S] Catocala hymenaea: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Raupe im Mai 2014) [S] Catocala hymenaea: Puppe [S] Catocala hymenaea: Habitat im Gebiet der Prespa-Seen (N-Griechenland, Vatochori, Mai 2008) [N] Catocala hymenaea: Larvalhabitat mit Schlehe in Nordgriechenland bei Siatista (Mai 2014) [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupen leben an Prunus-Arten (Prunus spinosa und andere).

Lebensraumansprüche:
Ich fand Raupen in mit Quercus und Prunus-durchsetzten, beweideten Steppenhängen in Nordgriechenland, wo auch Pyrgus cinarae, Iphiclides podalirius und Satyrium acaciae vorkamen. Ansonsten dürften weitere wärmeliebende, lichte Gehölzbestände mit Prunus genutzt werden.

Entwicklungszyklus:
Die Raupen schlüpfen meist Ende März oder im April aus den überwinterten Eiern. Die Raupen sind Ende Mai oder im Juni ausgewachsen. Die Falter fliegen im Juli und August.

Gefährdungsursachen:
Catocala hymenaea dürfte nur leicht gefährdet sein (allgemeiner Rückgang extensiv genutzer oder ungenutzter Strukturen insbesondere durch immer weitere Ausdehnung landwirtschaftlich genutzter Flächen).

Bemerkungen:
Catocala hymenaea ist von Ostösterreich an zur Balkanhalbinsel und zum Schwarzen Meer hin verbreitet. Von hier reicht die Verbreitung in Asien bis zum Altai.



Catocala conjuncta | Catocala conversa | Catocala dilecta | Catocala disjuncta | Catocala electa | Catocala eutychea | Catocala fraxini | Catocala lupina | Catocala nupta | Catocala nymphaea | Catocala nymphagoga | Catocala promissa | Catocala puerpera | Catocala separata | Catocala sponsa 
English version / englische Version