Agrotis vestigialis (Hufnagel, 1766) (Kiefernsaateule)


Agrotis vestigialis: Männchen (e.l. Zeeland, Niederlande, Raupe im März 2014) [S] Agrotis vestigialis: Falter (e.l. Niederlande, Zeeland, Domburg, Raupe im März 2014) [S] Agrotis vestigialis: Falter, Flügel künstlich geöffnet (e.l. Niederlande, Zeeland, Domburg, Raupe im März 2014) [S] Agrotis vestigialis: Jungraupe (Niederlande, Zeeland, Mitte März 2014) [M] Agrotis vestigialis: Halbwüchsige Raupe (e.l. Niederlande, Zeeland, Domburg, Raupe im März 2014) [S] Agrotis vestigialis: Halbwüchsige Raupe (e.l. Niederlande, Zeeland, Domburg, Raupe im März 2014) [S] Agrotis vestigialis: Halbwüchsige Raupe (e.l. Niederlande, Zeeland, Domburg, Raupe im März 2014) [S] Agrotis vestigialis: Raupe (e.l. Niederlande, Zeeland, Domburg, Raupe im März 2014) [S] Agrotis vestigialis: Raupe (e.l. Niederlande, Zeeland, Domburg, Raupe im März 2014) [S] Agrotis vestigialis: Raupe (e.l. Niederlande, Zeeland, Domburg, Raupe im März 2014) [S] Agrotis vestigialis: Raupe (e.l. Niederlande, Zeeland, Domburg, Raupe im März 2014) [S] Agrotis vestigialis: Raupe (e.l. Niederlande, Zeeland, Domburg, Raupe im März 2014) [S] Agrotis vestigialis: Raupe (e.l. Niederlande, Zeeland, Domburg, Raupe im März 2014) [S] Agrotis vestigialis: Larvalhabitat (Jungraupenfunde) in den Küstendünen von Zeeland (Niederlande, Mitte März 2014) [N] Agrotis vestigialis: Larvalhabitat (Jungraupenfunde) in den Küstendünen von Zeeland (Niederlande, Mitte März 2014) [N] Agrotis vestigialis: Larvalhabitat (Jungraupenfunde) in den Küstendünen von Zeeland (Niederlande, Mitte März 2014) [N] Agrotis vestigialis: Larvalhabitat (Jungraupenfunde) in den Küstendünen von Zeeland (Niederlande, Mitte März 2014) [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupen leben polyphag an bodennahen Pflanzenteilen.

Lebensraumansprüche:
Agrotis vestigialis besiedelt Sanddünen an der Küste und im Binnenland, Sandmagerrasen, lichte Sandkiefernwälder und manchmal Sandäcker.

Entwicklungszyklus:
Die Jungraupe überwintert. Ich fand sie recht zahlreich auf Sanddünen an der südniederländischen Küste (Zeeland) im März 2014. Die Raupen graben sich tagsüber oberflächlich in den Sand ein. Die Falter fliegen von Juli bis September mit Maximum im August.

Gefährdungsursachen:
Agrotis vestigialis ist im Küstenraum Richung Landesinneres manchmal von Landwirtschaft und Überbauung bedroht, in den Dünen selbts oft durch Massentourismus. Dünen im Binnenland zählen in Europa zu den bedrohtesten Lebensräumen überhaupt. Am Oberrhein in Baden-Württemberg sind sie beispielsweise bis auf wenige kleinste Reste fast vollständig vernichtet worden (Überbauung, Landwirtschaft, Aufforstung).

Bemerkungen:
Agrotis vestigialis kommt von Spanien über Europa bis zum Amur vor, fehlt aber meist im Mittelmeergebiet.



Agrotis boetica | Agrotis cinerea | Agrotis clavis | Agrotis exclamationis | Agrotis herzogi | Agrotis ipsilon | Agrotis lanzarotensis | Agrotis obesa | Agrotis puta | Agrotis rutae | Agrotis segetum | Agrotis simplonia | Agrotis trux 
English version / englische Version