Hadena clara (Staudinger, 1901)


Hadena clara: Falter (e.l. Seealpen, Raupe im Juli 2011) [S] Hadena clara: Falter (e.l. Seealpen, Raupe im Juli 2011) [S] Hadena clara: Falter (e.l. Seealpen, Raupe im Juli 2011) [S] Hadena clara: Falter (e.l. Seealpen, Raupe im Juli 2011) [S] Hadena clara: Falter (e.l. Seealpen, Raupe im Juli 2011) [S] Hadena clara: Falter (e.l. Seealpen, Raupe im Juli 2011) [S] Hadena clara: Falter (e.l. Seealpen, Raupe im Juli 2011) [S] Hadena clara: Falter (e.l. Seealpen, Raupe im Juli 2011) [S] Hadena clara: Falter (e.l. Seealpen 2011) [S] Hadena clara: Falter (e.l. Seealpen 2011) [S] Hadena clara: Falter (e.l. Seealpen 2011) [S] Hadena clara: Eier im Kelch (aufgerissen) von Silene cordifolia, Seealpen, Juli 2011. Meist findet sich nur ein Ei pro Blüte. In diesem eher seltenen Fall kam es zu einer Doppelbelegung von zwei Weibchen. Pro Fruchtknoten kann sich nur eine Raupe entwickeln. [M] Hadena clara: Ei am Fruchtknoten (Seealpen, Mitte August 2010) [M] Hadena clara: Ei nach einigen Tagen (Detail), Seealpen, Mitte Juli 2011 [S] Hadena clara: Eihülle nach dem Raupenschlupf [S] Hadena clara: Einbohrloch der L1-Raupe in den Fruchtknoten, Seealpen, Juli 2011 [S] Hadena clara: L1-Raupe im Fruchtknoten (geöffnet) [S] Hadena clara: L1-Raupe (Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: L2-Raupe (Seealpen, August 2011) [S] Hadena clara: L3-Raupe (Beginn dieses Stadiums) [S] Hadena clara: L3-Raupe (Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: L3-Raupe (e.l. Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: L3-Raupe (e.l. Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: L3-Raupe (e.l. Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: L3-Raupe (e.l. Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: L3-Raupe (e.l. Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: L4-Raupe (vorletztes Stadium, e.l. Col de Lombarde) [S] Hadena clara: L4-Raupe (vorletztes Stadium, e.l. Col de Lombarde) [S] Hadena clara: L4-Raupe (vorletztes Stadium, e.l. Col de Lombarde) [S] Hadena clara: L4-Raupe (vorletztes Stadium) [S] Hadena clara: L4-Raupe (vorletztes Stadium) [S] Hadena clara: Raupe im letzten Stadium (e.l. Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: Raupe im letzten Stadium (e.l. Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: Raupe im letzten Stadium (e.l. Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: Raupe im letzten Stadium (e.l. Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: Raupe im letzten Stadium (e.l. Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: Raupe im letzten Stadium (e.l. Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: Raupe im letzten Stadium (e.l. Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: Kopf (L5-Raupe, e.l. Col de Lombarde) [S] Hadena clara: Kopf (L5-Raupe, e.l. Col de Lombarde) [S] Hadena clara: L1 (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Jungraupe (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Jungraupe (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Jungraupe (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Jungraupe (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Halbwüchsige Raupe (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Halbwüchsige Raupe (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Halbwüchsige Raupe (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Halbwüchsige Raupe (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Raupe im vorletzten Stadium (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Raupe im vorletzten Stadium (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Raupe im vorletzten Stadium (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Raupe im vorletzten Stadium (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Raupe (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Raupe (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Raupe (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Raupe (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Raupe (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Raupe (Griechenland, Velouchi, Tymfristos, 2000m NN, Nelkenprobe vom 1. Juli 2013) [S] Hadena clara: Puppe (e.l. Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: Puppe (e.l. Seealpen, Col de Lombarde) [S] Hadena clara: Puppe dorsal [S] Hadena clara: Puppe - Kremaster [S] Hadena clara: Puppe - Rüsselscheide [S] Hadena clara: Habitat in etwa 2300 bis 2500m NN in den Seealpen (Col de Lombarde) [N] Hadena clara: Habitat in etwa 2300 bis 2500m NN in den Seealpen [N] Hadena clara: Larvalhabitat in etwa 2200m NN (Seealpen) [N] Hadena clara: Larvalhabitat in etwa 2300m NN (Seealpen) [N] Hadena clara: Larvalhabitat: mit Eiern belegte Pflanze von Silene cordifolia auf einem Felsen (Col de Lombarde) [N] Hadena clara: Larvalhabitat: mit Eiern belegte Pflanze von Silene cordifolia auf einem Felsen [N] Hadena clara: Larvalhabitat: mit Eiern belegte Pflanze von Silene cordifolia auf einem Felsen [N] Hadena clara: Larvalhabitat: mit Eiern belegte Pflanzen von Silene cordifolia in einer Felsspalte [N] Hadena clara: Larvalhabitat: mit Eiern belegte Pflanze von Silene cordifolia auf einem Felsen (Col de Lombarde) [N] Hadena clara: Larvalhabitat in Griechenland am Tymfristos bei Karpenisi: Silene saxifraga auf Kalk (2000m NN, 1. Juli 2013) [N] Hadena clara: Habitat in Griechenland am Tymfristos bei Karpenisi am 1. Juli 2013 [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupe lebt an Silene-Arten, die direkt an Felsen (meist steile Felswände) wachsen. In den Südwestalpen wies ich sie an Silene cordifolia nach. Zudem dürfte in den Alpen Silene vallesia bedeutend sein, mit deren Verbreitung von den Seealpen bis ins Wallis (Saas Fee) die Verbreitung des Falters korreliert. In Griechenland wies ich die Raupen an Silene saxifraga nach.

Lebensraumansprüche:
Hadena clara besiedelt steile Felshabitate mit meist flechtenüberzogenem Gestein. Wichtig ist das Vorhandensein der jeweils als Nahrung genutzten Silene-Art (in den Alpen Silene cordifolia und höchstwahrscheinlich Silene vallesia, in Griechenland Silene saxifraga).

Entwicklungszyklus:
Die Puppe überwintert. Die Falter fliegen vornehmlich im Juli und August, manchmal schon ab Ende Juni. Die Eier und Jungraupen fand ich Mitte August 2010 (eher spätes Bergjahr) sowie Mitte Juli 2011 (frühes Bergjahr) auf 2200 bis 2500m NN in den Südwestalpen (Grenzkamm Italien-Frankreich) an steilen Felsen an Silene cordifolia.

Die älteren Raupen (vor allem die letzten beiden Stadien) sind sehr bunt gefärbt und so auf den oft flechtenreichen Felsen tags beim Ruhen in Spalten oder an der Basis der Nahrungspflanze gut getarnt.

Bemerkungen:
Hadena clara ist in den nordafrikanischen, europäischen und asiatischen Hochgebirgen verbreitet. In Europa kommt sie etwa in der Sierra Nevada (Südspanien), den Südwestalpen und auf der Balkanhalbinsel vor. Meist werden erst Lagen oberhalb von 1700m NN besiedelt, selten tiefer. Die obere Grenze dürfte in den Alpen bei 2800m NN liegen.

In den Alpen korreliert ihre Verbreitung auffällig mit der vermutlich wichtigsten Nahrungspflanze Silene vallesia, die wie der Falter auf die Südwestalpen beschränkt ist und nach Nordosten das Wallis erreicht. Silene cordifolia ist ein Endemit der südwestlichsten Alpen (Seealpen) und fehlt weiter nördlich. Diese Art dürfte aber die Häufigkeit von Hadena clara in den Seealpen erklären. Beide Silene sind auf saurem Substrat zu finden. In reinen Kalkgebieten dürfte Hadena clara somit zumindest in den Alpen fehlen, kommt aber hier in Griechenland an Silene saxifraga vor.



Hadena adriana | Hadena albimacula | Hadena bicruris | Hadena caesia | Hadena capsincola | Hadena compta | Hadena confusa | Hadena consparcatoides | Hadena drenowskii | Hadena filograna | Hadena gueneei | Hadena irregularis | Hadena laudeti | Hadena luteocincta | Hadena magnolii | Hadena nevadae | Hadena perplexa | Hadena ruetimeyeri | Hadena sancta | Hadena silenes | Hadena silenides | Hadena syriaca | Hadena tephroleuca | Hadena vulcanica | Hadena wehrlii 
English version / englische Version