Agrochola litura (Linnaeus, 1758) (Schwarzgefleckte Herbsteule)


Agrochola litura: Imago [S] Agrochola litura: Falter (e.l. Ostalb 2010) [S] Agrochola litura: Falter [S] Agrochola litura: Falter [S] Agrochola litura: Falter [S] Agrochola litura: Jungraupe (Ostalb, April 2010) [M] Agrochola litura: Halbwüchsige Raupe (Ostalb, e.l. April 2010) [S] Agrochola litura: Halbwüchsige Raupe (e.l. Ostalb 2010) [S] Agrochola litura: Raupe (e.l. Ostalb 2010) [S] Agrochola litura: Raupe (e.l. Ostalb 2010) [S] Agrochola litura: Raupe (braune Form) [M] Agrochola litura: Raupe [M] Agrochola litura: Raupe [S] Agrochola litura: Typisches Larvalhabitat auf der Ostalb (Juni 2009) [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupe lebt polyphag an Gräsern, Kräutern und niedrigen Sträuchern. Die Jungraupen fand ich beispielsweise im April 2010 in einem Magerrasen der Ostalb an frisch austreibenden Gräsern auf Felsen.

Lebensraumansprüche:
Agrochola litura kommt in vielen Habitaten sowohl im Offenland als auch in Waldsäumen vor. Gerne werden Halbtrockenrasen mit höherwüchsigen Strukturen besiedelt.

Entwicklungszyklus:
Das Ei überwintert und die Raupe lebt von April bis Anfang Juni. Die Puppe übersommert und die Falter fliegen im Frühherbst ab Ende August bis Oktober.

Bemerkungen:
Agrochola litura ist in Europa und Westasien weit verbreitet.



Agrochola circellaris | Agrochola haematidea | Agrochola helvola | Agrochola laevis | Agrochola lota | Agrochola lychnidis | Agrochola macilenta | Agrochola mansueta | Agrochola nitida 
English version / englische Version