Hoplodrina blanda (Denis & Schiffermüller, 1775)


Hoplodrina blanda: Falter (e.l. Wallis, Simplon, 1900m NN, Raupe im Mai 2008) [S] Hoplodrina blanda: Falter (e.l. Wallis, Simplon, 1900m NN, Raupe im Mai 2008) [S] Hoplodrina blanda: Falter (e.l. Ostalb 2008) [S] Hoplodrina blanda: Falter (e.l. Ostalb 2007) [S] Hoplodrina blanda: Raupe (Simplon, 1900m NN, Mai 2008) [M] Hoplodrina blanda: Raupe (Simplon, 1900m NN, Mai 2008) [S] Hoplodrina blanda: Raupe (Ostalb, Mai 2008) [M] Hoplodrina blanda: Raupe (Ostalb, Söhnstetten, Mai 2010) [S] Hoplodrina blanda: Raupe (Ostalb, Söhnstetten, Mai 2010) [S] Hoplodrina blanda: Raupe (westliche Schwäbische Alb, Mai 2010) [S] Hoplodrina blanda: Raupe (Ostalb 2008) [M] Hoplodrina blanda: Raupe (Ostalb, Mai 2007) [S] Hoplodrina blanda: Raupe [M] Hoplodrina blanda: Raupe [S] Hoplodrina blanda: Puppe (e.l. Ostalb 2008) [S]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupen leben polyphag an bodennahen Pflanzenteilen.

Lebensraumansprüche:
Hoplodrina blanda ist ein Ubiquist, der in vielen Offenlandhabitaten und Waldsäumen mit teilweise wenig gemähter Vegetation angetroffen werden kann. Sie kommt auch gerne in Halbtrockenrasen vor.

Entwicklungszyklus:
Die Raupe überwintert und wird insbesondere von März bis Mai gefunden. Die Falter fliegen ab Mitte Juni bis Ende August.

Bemerkungen:
Hoplodrina blanda ist in Europa weit verbreitet. Sie kommt auch in Nordafrika und Teilen Asiens vor.



Hoplodrina ambigua | Hoplodrina octogenaria | Hoplodrina respersa | Hoplodrina superstes 
English version / englische Version