Agrochola circellaris (Hufnagel, 1766)


Agrochola circellaris: Falter [S] Agrochola circellaris: Falter [S] Agrochola circellaris: Jungraupe (Ostalb 2008) [M] Agrochola circellaris: Halbwüchsige Raupe (Ostalb, April 2008) [M] Agrochola circellaris: Raupe (e.l. Ostalb 2008) [S] Agrochola circellaris: Raupe (e.l. Ostalb 2008) [S]

Raupennahrungspflanzen:
Die jungen Raupen leben in Kätzchen von Weiden und Pappeln, die älteren befressen dann am Boden auch diverse Kräuter.

Lebensraumansprüche:
Die recht verbreitete Art besiedelt Weichholzbestände aller Art.

Entwicklungszyklus:
Die Eier überwintern. Die jungen Raupen leben ab März in den Kätzchen, die älteren bis Anfang Juni am Boden. Die Flugzeit liegt von Ende August bis in den November.

Bemerkungen:
Die Verbreitung erstreckt sich über weite Teile Europas und Vorderasiens.



Agrochola haematidea | Agrochola helvola | Agrochola laevis | Agrochola litura | Agrochola lota | Agrochola lychnidis | Agrochola macilenta | Agrochola mansueta | Agrochola nitida 
English version / englische Version