Xanthia icteritia (Hufnagel, 1766) (Bleich-Gelbeule)


Xanthia icteritia: Falter (e.l. Ostalb 2008) [S] Xanthia icteritia: Falter (e.l. Ostalb 2008) [S] Xanthia icteritia: Halbwüchsige Raupe (Ostalb, April 2008) [M] Xanthia icteritia: Raupe (e.l. Ostalb 2008) [S]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupen leben an Kätzchen von Salix- und selten Populus-Arten. Sie fressen später am Boden zur Not auch Kräuter.

Lebensraumansprüche:
Xanthia icteritia besiedelt wie Xanthia togata weichholzreiche Lebensräume aller Art.

Entwicklungszyklus:
Die Jungraupen leben wie die von X. togata in den Kätzchen, die älteren Raupen dann am Boden (abgefallene Kätzchen oder andere Pflanzen). Die Flugzeit liegt von August bis Oktober.

Bemerkungen:
Xanthia icteritia ist von Marokko über Europa und weite Teile des gemäßigten Asien bis Japan verbreitet.



Xanthia citrago | Xanthia togata 
English version / englische Version