Eucarta virgo (Treitschke, 1778)


Eucarta virgo: Halbwüchsige Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [M] Eucarta virgo: Halbwüchsige Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [M] Eucarta virgo: Halbwüchsige Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [M] Eucarta virgo: Halbwüchsige Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [M] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Kokon (e.l. Sachsen, Oberlausitz, Raupe Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Puppe (e.l. Sachsen, Oberlausitz, Raupe Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Puppe (e.l. Sachsen, Oberlausitz, Raupe Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Puppe (e.l. Sachsen, Oberlausitz, Raupe Mitte August 2017) [S] Eucarta virgo: Larvalhabitat (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [N] Eucarta virgo: Larvalhabitat (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [N] Eucarta virgo: Larvalhabitat (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [N] Eucarta virgo: Larvalhabitat (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [N] Eucarta virgo: Raupe (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [N] Eucarta virgo: Larvalhabitat (Sachsen, Oberlausitz, Mitte August 2017) [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupen leben an Artemisia vulgaris und Tanacetum vulgare, wohl auch an verwandten Arten.

Lebensraumansprüche:
Eucarta virgo besiedelt feuchte bis trockene Ruderalfluren, Brachflächen in Flusstälern, produktive, höherwüchsige Sandmagerrasen, Hochstaudenfluren und ähnlich Stellen mit den Raupennahrungspflanzen.

Entwicklungszyklus:
Die Falter fliegen von Mai bis Juli und gelegentlich in einer partiellen zweiten Generation im August/September. Die Raupen leben insbesondere im Juli und August, seltener wieder ab September. Die Puppe überwintert.

Bemerkungen:
Eucarta virgo kommt von Südosteuropa bis Japan vor. Sie hat in den letzten Jahrzehnten ihr Verbreitungsgebiet nach Nordwesten hin immer mehr erweitert und wird heute auch in größeren Bereichen der Osthälfte Österreichs, Ostdeutschlands und sogar bereits in Ostbayern gefunden. Einzelfunde gelangen noch weiter norddwestlich.


English version / englische Version