Clytie syriaca (Bugnion, 1837)


Clytie syriaca: Falter (Kos, an Bord der Fähre nach Kalymnos, Mitte Mai 2016) [M] Clytie syriaca: Jungraupe (Samos, Ireon, Ende Juni 2016) [M] Clytie syriaca: Jungraupe (Samos, Ireon, Ende Juni 2016) [M] Clytie syriaca: Halbwüchsige Raupe (Samos, Ireon, Ende Juni 2016) [M] Clytie syriaca: Halbwüchsige Raupe (Samos, Ireon, Ende Juni 2016) [M] Clytie syriaca: Halbwüchsige Raupe (Samos, Ireon, Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Halbwüchsige Raupe (Samos, Ireon, Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Raupe (e.l. Samos, Ireon, Jungraupe Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Raupe (e.l. Samos, Ireon, Jungraupe Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Raupe (e.l. Samos, Ireon, Jungraupe Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Raupe (e.l. Samos, Ireon, Jungraupe Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Raupe (e.l. Samos, Ireon, Jungraupe Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Raupe (e.l. Samos, Ireon, Jungraupe Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Raupe (e.l. Samos, Ireon, Jungraupe Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Raupe (e.l. Samos, Ireon, Jungraupe Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Raupe (e.l. Samos, Ireon, Jungraupe Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Raupe (e.l. Samos, Ireon, Jungraupe Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Raupe (e.l. Samos, Ireon, Jungraupe Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Raupe (e.l. Samos, Ireon, Jungraupe Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Puppe (e.l. Samos, Ireon, Jungraupe Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Puppe (e.l. Samos, Ireon, Jungraupe Ende Juni 2016) [S] Clytie syriaca: Larvalhabitat (Samos, Ireon, Ende Juni 2016) [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupen leben an Tamarisken (Tamarix).

Lebensraumansprüche:
Clytie syriaca besiedelt Küstengebiete (z.B. Dünengelände), Feuchtgebiete, Flusstäler, Straßenränder und andere Stellen mit Tamarisken.

Entwicklungszyklus:
Die Puppe überwintert und die Falter fliegen vermutlich in meist zwei Generationen von April bis in den Oktober. Auf Samos fand ich Ende Juni und Anfang Juli 2016 zahlreiche Jungraupen an Tamarisken, die direkt im heißen Sand am Strand stockten. Eine erhaltene Puppe ging in Dormanz. Vermutlich ist die zweite Generation auch im Freiland nicht ganz vollständig.

Bemerkungen:
Clytie syriaca kommt von der Balkanhalbinsel (z.B. Kroatien, Bulgarien, Rumänien, Mazedonien, Griechenland mit vielen Inseln) bis China vor.


English version / englische Version