Calophasia opalina (Esper, 1793)


Calophasia opalina: Falter (e.l. Nordgriechenland, Askion-Gebirge bei Siatista, Jungraupen im Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Falter (e.l. Nordgriechenland, Askion-Gebirge bei Siatista, Jungraupen im Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Falter (e.l. Nordgriechenland, Askion-Gebirge bei Siatista, Jungraupen im Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Falter (e.l. Nordgriechenland, Askion-Gebirge bei Siatista, Jungraupen im Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Falter (e.l. Nordgriechenland, Askion-Gebirge bei Siatista, Jungraupen im Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Falter (e.l. Nordgriechenland, Askion-Gebirge bei Siatista, Jungraupen im Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Ei (N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [N] Calophasia opalina: Ei (N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [N] Calophasia opalina: Ei, einige Tage alt (N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [N] Calophasia opalina: Ei, einige Tage alt (N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [N] Calophasia opalina: Jungraupe (N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Jungraupe (N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: L1-Raupe (N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Jungraupe (N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Halbwüchsige Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Jungraupe (N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Halbwüchsige Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Halbwüchsige Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Halbwüchsige Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Raupe (e.l. N-Griechenland, Siatista, Mai 2014) [S] Calophasia opalina: Kokon (e.l. Siatista 2014) [S] Calophasia opalina: Puppe (e.l. Siatista 2014) [S] Calophasia opalina: Larvalhabitat im Askion-Gebirge bei Siatista (N-Griechenland, Mai 2014) [N] Calophasia opalina: Larvalhabitat im Askion-Gebirge bei Siatista (N-Griechenland, Mai 2014) [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupe lebt an Linaria-Arten. Ich fand Eier und Raupen in Nordgriechenland zahlreich an Linaria dalmatica, einer recht hochwüchsigen, glauken Art. Möglicherweise werden auch verwandte Gattungen wie Anthirrhinum genutzt.

Lebensraumansprüche:
Calophasia opalina besiedelt Magerrasengebiete, Weidelandschaften, Felshänge, Ruderalfluren und ähnliche Standorte.

Entwicklungszyklus:
Die Puppe überwintert und die Falter fliegen in ein bis mehreren Generationen (bereits die zweite nur partiell) von April bis August. Die Raupen werden meist von Mai bis Anfang Juli gefunden, in geringerer Abundanz auch später. Ich fand die Eier und Jungraupen zahlreich gegen Mitte Mai 2014 in Nordgriechenland.

Bemerkungen:
Calophasia opalina ist von Nordafrika über Südeuropa bis in Teile Asiens verbreitet (etwa bis zur Mongolei). Nach Norden geht sie lokal bis zu den Südalpen.



Calophasia lunula 
English version / englische Version