Callopistria juventina (Stoll, 1782)


Callopistria juventina: Raupe im vorletzten Stadium in Häutungsruhe ins letzte Stadium  (Oberrhein, Hügelsheim, September 2012) [M] Callopistria juventina: Raupe im vorletzten Stadium (Oberrhein, Hügelsheim, September 2012) [S] Callopistria juventina: Raupe (e.l. Oberrhein 2012) [S] Callopistria juventina: Raupe (e.l. Oberrhein 2012) [S] Callopistria juventina: Raupe (e.l. Oberrhein 2012) [S] Callopistria juventina: Larvalhabitat am Oberrhein bei Hügelsheim im September 2012: Adlerfarn an einem Waldweg. [N] Callopistria juventina: Larvalhabitat am Oberrhein bei Hügelsheim im September 2012: Adlerfarn an einem Waldweg. [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupe lebt an Adlerfarn (Pteridium aquilinum).

Lebensraumansprüche:
Callopistria juventina besiedelt Adlerfarnbestände in wintermilden, mehr atlantisch geprägten Gegenden wie der Oberrheinebene oder in anderen Teilen West- und Südeuropas. Dabei handelt es sich meist um Bestände an Waldrändern oder in Waldbinnensäumen.

Entwicklungszyklus:
Die Falter fliegen von Juni bis Anfang September mit Maximum Ende Juli. Die Raupen leben von Juli bis Anfang Oktober an bzw. unter den Blättern. Sie fertigen am Boden einen Kokon, in dem erst im Frühjahr die Verpuppung stattfindet.

Bemerkungen:
Callopistria juventina ist von Marokko über Süd- und Teile Mitteleuropas und das gemäßigte Asien bis Japan verbreitet.



Callopistria latreillei 
English version / englische Version