Meganephria bimaculosa (Linnaeus, 1767)


Meganephria bimaculosa: Raupe im vorletzten Stadium (in Häutungsruhe ins letzte Stadium, Griechenland, Chelmos-Gebirge, Anfang Mai 2016) [M] Meganephria bimaculosa: Raupe im vorletzten Stadium (in Häutungsruhe ins letzte Stadium, Griechenland, Chelmos-Gebirge, Anfang Mai 2016) [M] Meganephria bimaculosa: Raupe im vorletzten Stadium (in Häutungsruhe ins letzte Stadium, Griechenland, Chelmos-Gebirge, Anfang Mai 2016) [M] Meganephria bimaculosa: Raupe im vorletzten Stadium (in Häutungsruhe ins letzte Stadium, Griechenland, Chelmos-Gebirge, Anfang Mai 2016) [M] Meganephria bimaculosa: Raupe im vorletzten Stadium (in Häutungsruhe ins letzte Stadium, Griechenland, Chelmos-Gebirge, Anfang Mai 2016) [M] Meganephria bimaculosa: Raupe im vorletzten Stadium (in Häutungsruhe ins letzte Stadium, Griechenland, Chelmos-Gebirge, Anfang Mai 2016) [M] Meganephria bimaculosa: Raupe (e.l. Chelmos, Peloponnes, Anfang Mai 2016) [S] Meganephria bimaculosa: Raupe (e.l. Chelmos, Peloponnes, Anfang Mai 2016) [S] Meganephria bimaculosa: Raupe (e.l. Chelmos, Peloponnes, Anfang Mai 2016) [S] Meganephria bimaculosa: Raupe (e.l. Chelmos, Peloponnes, Anfang Mai 2016) [S] Meganephria bimaculosa: Raupe (e.l. Chelmos, Peloponnes, Anfang Mai 2016) [S] Meganephria bimaculosa: Raupe (e.l. Chelmos, Peloponnes, Anfang Mai 2016) [S] Meganephria bimaculosa: Raupe (e.l. Chelmos, Peloponnes, Anfang Mai 2016) [S] Meganephria bimaculosa: Raupe (e.l. Chelmos, Peloponnes, Anfang Mai 2016) [S] Meganephria bimaculosa: Raupe (e.l. Chelmos, Peloponnes, Anfang Mai 2016) [S] Meganephria bimaculosa: Larvalhabitat (Chelmos, Peloponnes, Anfang Mai 2016) [N] Meganephria bimaculosa: Larvalhabitat (Chelmos, Peloponnes, Anfang Mai 2016) [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupen leben an Ulmen (Ulmus sp.).

Lebensraumansprüche:
Meganephria bimaculosa besiedelt ulmenreiche Gebüsche und warme, lichte, offene Wälder. Ich fand die Raupe im Chelmos-Gebiet (N-Peloponnes) an Ulmen an einem kleinen Bach.

Entwicklungszyklus:
Die Falter fliegen im Herbst (v.a. Oktober). Das Ei überwintert und die Raupen leben von April bis Anfang oder Mitte Juni.

Gefährdungsursachen:
Meganephria bimaculosa ist in Mitteleuropa fast ausgestorben, vermutlich auch weil ulmenreiche, warme und sonnige Feldgehölze in der ausgeräumten Agrarlandschaft selten geworden sind und Meganephria bimaculosa einen hohen Flächenbedarf zur Ausbildung einer stabilen Metapopulation hat. In Südeuropa sind die Vorkommen noch weniger bedroht.

Bemerkungen:
Meganephria bimaculosa kommt in Süd- und Teilen Mitteleuropas (fast ausgestorben) sowie in Vorderasien vor.


English version / englische Version