Eremobia ochroleuca ([Denis & Schiffermüller], 1775)


Eremobia ochroleuca: Falter (Nordgriechenland, Akion-Gebirge bei Siatista, Ende Juni 2013) [M] Eremobia ochroleuca: Falter (Nordgriechenland, Askion-Gebirge, Ende Juni 2013) [N] Eremobia ochroleuca: Falter (Nordgriechenland, Askion-Gebirge, Ende Juni 2013) [N] Eremobia ochroleuca: Habitat in Nordgriechenland bei Siatista Ende Juni 2013 [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupe lebt an Gräsern.

Lebensraumansprüche:
Eremobia ochroleuca besiedelt extensive, trockenwarme Habitate wie Magerrasen und Trockenhänge.

Entwicklungszyklus:
Das Ei überwintert und die Raupe lebt im Frühjahr. Die Falter fliegen von Mitte Juni bis Anfang September. Ich fand frisch geschlüpfte Falter im nordgriechischen Askion-Gebirge bei Siatista Ende Juni 2013.

Gefährdungsursachen:
Im Norden ist Eremobia ochroleuca durch Habitatverlust stark zurückgegangen und bedroht.

Bemerkungen:
Eremobia ochroleuca kommt in Süd- und Mitteleuropa sowie Vorderasien bis zum Iran vor.


English version / englische Version