Elaphria venustula (Hübner, 1790) (Marmoriertes Gebüscheulchen)


Elaphria venustula: Raupe (nördlicher Oberrhein bei Phillipsburg (Mitte August 2013) [M] Elaphria venustula: Raupe (nördlicher Oberrhein bei Phillipsburg (Mitte August 2013) [S] Elaphria venustula: Raupe (nördlicher Oberrhein bei Phillipsburg (Mitte August 2013) [S] Elaphria venustula: Raupe (nördlicher Oberrhein bei Phillipsburg (Mitte August 2013) [S] Elaphria venustula: Raupe (nördlicher Oberrhein bei Phillipsburg (Mitte August 2013) [S] Elaphria venustula: Raupe (nördlicher Oberrhein bei Phillipsburg (Mitte August 2013) [S] Elaphria venustula: Raupe (nördlicher Oberrhein bei Phillipsburg (Mitte August 2013) [S] Elaphria venustula: Larvalhabitat am nördlichen Oberrhein bei Phillipsburg (Mitte August 2013) [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupen leben polyphag besonders an Blüten, gerne von Rosengewächsen wie Rosa, Potentilla und Rubus. Ich klopfte eine Raupe zusammen mit solchen von Drypterygia scabriuscula und Trachea atriplicis von blühender Fallopia dumetorum (nördlicher Oberrhein).

Lebensraumansprüche:
Elaphria venustula besiedelt gehölzreiche Habitate aller Art, gerne Waldränder, Lichtungen, buschige Magerrasen, Trockenhänge oder Feuchtgebiete.

Entwicklungszyklus:
Die Puppe überwintert und die Falter fliegen zwischen Mai und Anfang August in einer Generation. Die Raupen leben vor allem von Ende Juni bis September.

Bemerkungen:
Elaphria venustula kommt in Europa (ohne den Hohen Norden) und dem gemäßigten Asien bis Japan vor.


English version / englische Version