Eupithecia veratraria Herrich-Schäffer, [1848] (Germer-Blütenspanner)


Eupithecia veratraria: Falter (e.l. Kanisfluh) [S] Eupithecia veratraria: Falter (e.l. Kanisfluh) [S] Eupithecia veratraria: Falter (e.l. Kanisfluh) [S] Eupithecia veratraria: Raupe (Nordalpen, Vorarlberg, August 2009) [M] Eupithecia veratraria: Raupe [M] Eupithecia veratraria: Raupe [M] Eupithecia veratraria: Mit Raupen besetzter Fruchtstand (Gespinstfäden erkennbar) [N] Eupithecia veratraria: Puppe [S] Eupithecia veratraria: Habitat im Bregenzer Wald in 1800m NN (Mitte August 2009) [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupe lebt monophag am Weißen Germer (Veratrum album, Früchte und Blüten).

Lebensraumansprüche:
Eupithecia veratraria besiedelt in den Alpen bevorzugt leicht feuchte und oft eher bodensaure Rinderweiden, kann aber auch an allen anderen Standorten des Weißen Germers beobachtet werden. Im Voralpenland lebt sie etwa in Mooren und lichten Moorwäldern.

Entwicklungszyklus:
Die Falter fliegen von Juni bis August. Die Raupen werden von Ende Juli bis September beobachtet. Sie leben meist in größerer Zahl in den Blüten- bzw. Fruchtständen der Nahrungspflanze, die sie mit ihren Gespinstfäden verspinnen. Die Puppe überwintert.

Gefährdungsursachen:
In den Alpen ist Eupithecia veratraria wohl nicht gefährdet. An den wenigen Standorten in Mooren des Voralpenlandes und an anderen isolierten Fundorten ist sie hingegen stark gefährdet durch Verringerung der Habitatqualität (Zuwachsen, falsche Pflege etc.).

Bemerkungen:
Die Verbreitung reicht von Spanien sehr lokal über Teile des nördlicheren Süd- und über Mitteleuropa nach Mittelasien, wobei meist die Gebirge besiedelt werden. In Mitteleuropa ist sie am verbreitetsten im Alpenraum und hier wiederum in den Nordalpen.



Eupithecia actaeata | Eupithecia addictata | Eupithecia assimilata | Eupithecia carpophagata | Eupithecia centaureata | Eupithecia denotata | Eupithecia exiguata | Eupithecia extraversaria | Eupithecia haworthiata | Eupithecia icterata | Eupithecia immundata | Eupithecia impurata | Eupithecia innotata | Eupithecia intricata | Eupithecia inturbata | Eupithecia lariciata | Eupithecia lentiscata | Eupithecia linariata | Eupithecia pimpinellata | Eupithecia pusillata | Eupithecia pyreneata | Eupithecia satyrata | Eupithecia schiefereri | Eupithecia schuetzeata | Eupithecia silenicolata | Eupithecia subfuscata | Eupithecia subumbrata | Eupithecia tantillaria | Eupithecia tenerifensis | Eupithecia tenuiata | Eupithecia tripunctaria | Eupithecia trisignaria | Eupithecia ultimaria | Eupithecia undata | Eupithecia valerianata | Eupithecia venosata