Scopula nigropunctata (Hufnagel, 1767)


Scopula nigropunctata: Falter (Iller bei Memmingen, Juni 2010) [N] Scopula nigropunctata: Falter (Schwäbisch Gmünd, Juli 2010) [N] Scopula nigropunctata: Falter (e.l. Ostalb 2010) [S] Scopula nigropunctata: Halbwüchsige Raupe (Ostalb, April 2010) [S] Scopula nigropunctata: Raupe (Ostalb 2010) [S] Scopula nigropunctata: Raupe (Ostalb 2010) [S] Scopula nigropunctata: Raupe (Garten, Memmingen, Mai 2010) [S] Scopula nigropunctata: Raupe (Garten, Memmingen, Mai 2010) [S] Scopula nigropunctata: Puppe (e.l. Memmingen 2010) [S] Scopula nigropunctata: Puppe (e.l. Ostalb 2010) [S]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupe lebt polyphag in der Krautschicht. Ich fand sie im Garten an Salvia glutinosa und auf der Ostalb an Lathyrus pratensis.

Lebensraumansprüche:
Scopula nigropunctata besiedelt Wacholderheiden, Waldsäume, Buschgelände, Gärten und viele weitere, zumindest halboffene Lebensräume. Scopula nigropunctata ist wenig anspruchsvoll und weit verbreitet.

Entwicklungszyklus:
Die Raupe überwintert. Die Falter fliegen meist in einer langgestreckten Generation von Ende Mai bis August. In warmen Gegenden kommt im August/September noch eine partielle zweite Generation hinzu.

Bemerkungen:
Scopula nigropunctata ist in Europa und dem gemäßigten Asien verbreitet.



Scopula decorata | Scopula floslactata | Scopula guancharia | Scopula imitaria | Scopula immorata | Scopula immutata | Scopula incanata | Scopula irrorata | Scopula marginepunctata | Scopula minorata | Scopula ornata | Scopula rubiginata | Scopula submutata | Scopula ternata