Scopula floslactata (Haworth, [1809]) (Gelblichweißer Kleinspanner)


Scopula floslactata: Falter (e.l. Ostalb) [S] Scopula floslactata: Falter (e.l. Ostalb 2010) [S] Scopula floslactata: Falter (Ostalb, Mai 2009) [N] Scopula floslactata: Jungraupe [S] Scopula floslactata: Halbwüchsige Raupe (Ostalb) [S] Scopula floslactata: Raupe [S] Scopula floslactata: Raupe [S] Scopula floslactata: Raupe [S] Scopula floslactata: Raupe [S] Scopula floslactata: Raupe Scopula floslactata: Habitat auf der Ostalb [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupen leben polyphag an Kräutern und niedrig wachsenden Gehölzen.

Lebensraumansprüche:
Scopula floslactata besiedelt zumeist leicht feuchte bis nasse, lichte Wälder. Manchmal kommt sie auch an anderen gehölzreichen Stellen vor.

Entwicklungszyklus:
Die Raupe überwintert ziemlich ausgewachsen und verpuppt sich im Frühjahr. Die Falter fliegen von Ende April bis Juni oder Anfang Juli. Gelegentlich kommt im Juli/August eine sehr partielle zweite Generation hinzu.

Gefährdung: stellenweise zurückgehend bzw. gefährdet

Gefährdungsursachen:
Da lichte Waldstrukturen immer seltener werden, geht Scopula floslactata weiter zurück, ist aber noch nicht stärker bedroht.

Bemerkungen:
Scopula floslactata ist in Europa und dem gemäßigten Asien bis zum Pazifik verbreitet.



Scopula decorata | Scopula guancharia | Scopula imitaria | Scopula immorata | Scopula immutata | Scopula incanata | Scopula irrorata | Scopula marginepunctata | Scopula minorata | Scopula nigropunctata | Scopula ornata | Scopula rubiginata | Scopula submutata | Scopula ternata