Isturgia limbaria (Fabricius, 1775) (Schwarzgesäumter Besenginsterspanner)


Isturgia limbaria: Weibchen (S-Frankreich, Sisteron, Ende April 2013) [M] Isturgia limbaria: Weibchen (S-Frankreich, Sisteron, Ende April 2013) [N] Isturgia limbaria: Weibchen (S-Frankreich, Sisteron, Ende April 2013) [N] Isturgia limbaria: Weibchen (S-Frankreich, Sisteron, Ende April 2013) [N] Isturgia limbaria: Weibchen (S-Frankreich, Sisteron, Ende April 2013) [N] Isturgia limbaria: Habitat bei Sisteron im April 2013 [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupen leben an Ginster, vor allem Cytisus scoparius (Besenginster).

Lebensraumansprüche:
Isturgia limbaria besiedelt Ginsterheiden aller Art, oft auf Sand, aber auch Waldränder und sonnige Waldwege, wenn Ginster vorkommt.

Entwicklungszyklus:
Die Puppe überwintert. Die Falter fliegen von April bis August auch tagsüber in zwei Generationen. Die Raupen leben von Mai bis Anfang Oktober.

Gefährdungsursachen:
Sandheiden gehen vielerorts in Mitteleuropa stark zurück (Landwirtschaft, Überbauung).

Bemerkungen:
Isturgia limbaria ist lokal in West- und Mitteleuropa verbreitet. Im Süden erreicht sie Spanien, Südfrankreich und Italien.



Isturgia deerraria | Isturgia tennoa