Thetidia plusiaria Boisduval, 1840


Thetidia plusiaria: Falter (Ostspanien, Castellòn, 1000m NN, Juli 2013) [N] Thetidia plusiaria: Falter (Ostspanien, Castellòn, 1000m NN, Juli 2013) [N] Thetidia plusiaria: Falter (Ostspanien, Teruel, Sierra de Javalambre, 1700m NN, Ende Juli 2013) [N] Thetidia plusiaria: Habitat in Ostspanien (Castellòn) im Juli 2013. Die Falter hielten sich in den Santolina-Büschen auf. [N] Thetidia plusiaria: Habitat in Ostspanien (Castellòn) im Juli 2013. Die Falter hielten sich in den Santolina-Büschen auf. [N] Thetidia plusiaria: Habitat bei Teruel (Sierra de Javalambre) Ende Juli 2013 [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupen leben vor allem an Santolina chamaecyparissus, werden aber auch von Artemisia angegeben.

Lebensraumansprüche:
Thetidia plusiaria besiedelt offene, trockenwarme Stellen wie extensive Berghänge etc.

Entwicklungszyklus:
Die Falter fliegen nach Literaturangaben meist in zwei Generationen von Juni bis Juli und im September. Ich fand frische Falter in Ostspanien (Teruel und Castellòn) in 1000 und 1700m NN Ende Juli 2013 und vermute hier hauptsächlich nur eine Generation.

Die Falter ruhen meist in den Büscheln der Raupennahrungspflanze.

Bemerkungen:
Thetidia plusiaria kommt in Nordwestafrika und Spanien, lokal auch in den französischen Ostpyrenäen vor.



Thetidia smaragdaria