Pseudoterpna pruinata (Hufnagel, 1767) (Ginster-Grünspanner)


Pseudoterpna pruinata: Die Imagines sind sehr variabel, es kommen auch bräunliche Tiere vor. Zudem verblassen sie rasch. [S] Pseudoterpna pruinata: Raupe (Hoch-Provence) [S] Pseudoterpna pruinata: Puppe [S]

Raupennahrungspflanzen:
Ginster-Arten (Sarothamnus, Genista, Cytisus)

Lebensraumansprüche:
Pseudoterpna pruinata besiedelt Ginsterheiden und andere Ginsterstandorte.

Entwicklungszyklus:
Die Raupe überwintert und ist im Mai ausgewachsen. Die Falter fliegen in ein bis zwei Generationen von Ende Mai bis September.

Gefährdung: gefährdet

Gefährdungsursachen:
Ginsterheiden wurden als wertloses Ödland angesehen und weitestgehend in lukrativere Zustände überführt (Überbauung, landwirtschaftliche Intensivierung wie Spargelanbau etc.). In Südeuropa sind die Bedingungen noch etwas besser und dort (etwa in der Provence) ist Pseudoterpna pruinata noch häufiger.

Bemerkungen:
Pseudoterpna pruinata ist über Europa und Vorderasien verbreitet.