Narraga nelvae (Rothschild, 1912)

Synonyme/andere Kombinationen:
Narraga catalaunica

Narraga nelvae: Männchen (Zentralspanien, südlich von Teruel, Ende Juli 2017) [N] Narraga nelvae: Männchen (Zentralspanien, südlich von Teruel, Ende Juli 2017) [N] Narraga nelvae: Männchen (Zentralspanien, südlich von Teruel, Ende Juli 2017) [N] Narraga nelvae: Männchen (Zentralspanien, südlich von Teruel, Ende Juli 2017) [N] Narraga nelvae: Jungraupe (Zentralspanien, südlich von Teruel, Ende Juli 2017) [S] Narraga nelvae: Jungraupe (Zentralspanien, südlich von Teruel, Ende Juli 2017) [S] Narraga nelvae: Jungraupe (Zentralspanien, südlich von Teruel, Ende Juli 2017) [S] Narraga nelvae: Larvalhabitat (Zentralspanien, südlich von Teruel, Ende Juli 2017) [N] Narraga nelvae: Larvalhabitat (Zentralspanien, südlich von Teruel, Ende Juli 2017) [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupen leben an Artemisia herba-alba.

Lebensraumansprüche:
Narraga nelvae besiedelt trockenheiße Steppen mit Dominanzbeständen von Artemisia herba-alba.

Entwicklungszyklus:
Die Falter fliegen vom Frühjahr bis zum Herbst in mehreren Generationen. Die Tiere sitzen meist mit auf dem Rücken zusammengeklappten Flügeln an Triebspitzen und Grashalmen.

Bemerkungen:
Narraga nelvae kommt in Nordwestafrika und Spanien (ssp. catalaunica, teils als eigene Art aufgefasst) vor.