Crocallis elinguaria (Linnaeus, 1758) (Heller Schmuckspanner)


Crocallis elinguaria: Falter [S] Crocallis elinguaria: Falter [S] Crocallis elinguaria: Falter [S] Crocallis elinguaria: Raupe [S] Crocallis elinguaria: Raupe (Iller) [M] Crocallis elinguaria: Raupe (Iller) [M] Crocallis elinguaria: Raupe [S] Crocallis elinguaria: Raupe (in 2000m NN an Alchemilla gefunden, Wallis) [S] Crocallis elinguaria: Raupe [S]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupe lebt polyphag an Laubholz und einigen Kräutern, bevorzugt dabei aber Lonicera und Rosaceae. Ich fand Raupen an Crataegus monogyna, Prunus spinosa, Rubus idaeus und im Wallis in 2000m NN an Alchemilla mollis.

Lebensraumansprüche:
Crocallis elinguaria besiedelt Waldsäume, Vorwaldstadien, Hecken, Gebüsche und Zwergstrauchgürtel. Sie dringt vereinzelt auch in den Siedlungsbereich vor.

Entwicklungszyklus:
Das Ei überwintert und die Raupe ist bis Juni, in den Hochlagen bis Anfang Juli, ausgewachsen. Die Falter fliegen von Juni bis August.

Bemerkungen:
Crocallis elinguaria ist in der Paläarktis weit verbreitet und kommt von Marokko über Europa und das gemäßigte Asien bis Japan vor.



Crocallis helenaria