Aspitates ochrearia (Rossi, 1794)


Aspitates ochrearia: Männchen (Samos, Mai 2009) [M] Aspitates ochrearia: Männchen (Samos, Mai 2009) [M] Aspitates ochrearia: Männchen (Askion-Gebirge, Livera, Mai 2011) [N] Aspitates ochrearia: Männchen (Rhodos, Attaviros, Ende September 2013) [N] Aspitates ochrearia: Männchen (Rhodos, Attaviros, Ende September 2013) [S] Aspitates ochrearia: Männchen (Rhodos, Attaviros, Ende September 2013) [S] Aspitates ochrearia: Männchen (Abruzzen, L Aspitates ochrearia: Männchen (Abruzzen, L Aspitates ochrearia: Weibchen (Provence, Rians, Ende Mai 2013) [N] Aspitates ochrearia: Weibchen (Rhodos, Attaviros, Ende September 2013) [N] Aspitates ochrearia: Jungraupe (e.o. Rhodos 2013) [S] Aspitates ochrearia: Halbwüchsige Raupe (e.o. Rhodos 2013) [S] Aspitates ochrearia: Raupe (e.o. Rhodos 2013) [S] Aspitates ochrearia: Raupe (e.o. Rhodos 2013) [S] Aspitates ochrearia: Raupe (e.o. Rhodos 2013) [S] Aspitates ochrearia: Raupe (e.o. Rhodos 2013) [S] Aspitates ochrearia: Habitat in Nordgriechenland (Askion-Gebirge), Mai 2011. Hier kommen sehr viele hochinteressante Arten vor, darunter Arctia festiva und Polyommatus bavius. [N] Aspitates ochrearia: Habitat am Attaviros auf Rhodos (Ende September 2013) [S]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupe lebt vermutlich polyphag in der Krautschicht, wenn auch Fabaceae bevorzugt werden dürften.

Lebensraumansprüche:
Aspitates ochrearia besiedelt magere, trockene Wiesen, Steppen und die mediterrane Macchia.

Entwicklungszyklus:
Die Falter fliegen von April bis Anfang Juni. Eine zweite Flugperiode wird im Herbst von August bis Oktober beobachtet. Ich fand sie Anfang Mai auf Samos sowie Mitte Mai im Askion-Gebirge und Ende September auf Rhodos (alles Griechenland). Die Männchen fliegen am Tag in den Wiesen und ruhen an Halmen. Die Weibchen sind intensiver gefärbt, aber offenbar seltener zu beobachten.

Bemerkungen:
Aspitates ochrearia ist in Südeuropa recht verbreitet. Weiter nördlich ist sie nur lokal im Westen (Frankreich, Britische Inseln) und Osten (ab SE-Polen südostwärts). Sie kommt auch in Nordamerika, Nordafrika und Teilen Asiens vor (etwa Türkei).



Aspitates collinaria