Chorthippus parallelus (Zetterstedt, 1821) (Gemeiner Grashüpfer)


Chorthippus parallelus: Männchen (Ostalb, September 2012) [N] Chorthippus parallelus: Männchen (Illerbeuren bei Memmingen, August 2013) [N] Chorthippus parallelus: Männchen (Illerbeuren bei Memmingen, August 2013) [N] Chorthippus parallelus: Männchen (Ostalb, Söhnstetten, August 2013) [N] Chorthippus parallelus: Männchen [N] Chorthippus parallelus: Männchen [N] Chorthippus parallelus: Weibchen (Illerbeuren bei Memmingen, August 2013) [N] Chorthippus parallelus: Weibchen (Illerbeuren bei Memmingen, August 2013) [N] Chorthippus parallelus: Weibchen (Illerbeuren bei Memmingen, September 2013) [N] Chorthippus parallelus: Weibchen (Illerbeuren bei Memmingen, September 2013) [N] Chorthippus parallelus: Weibchen [N] Chorthippus parallelus: Habitat auf einer extensiven Wiese bei Stuttgart (August 2013). Die Art kann auch an intensiver genutzten Stellen überleben. [N]

Nahrung:
Die Art frisst vor allem Gräser.

Lebensraumansprüche:
Chorthippus parallelus besiedelt alle Offenlandbereiche von Trockenrasen über Feuchtwiesen bis hin zu Güllewiesen. Sie kommt auch in Gärten vor. Chorthippus parallelus fehlt manchmal in isolierten, kleinen und sehr xerothermen Flächen. In den Alpen steigt sie bis etwa 2500m NN.

Entwicklungszyklus:
Die Imagines treten von Ende Juni bis November auf.

Gefährdungsursachen:
Chorthippus parallelus ist nicht gefährdet.

Bemerkungen:
Chorthippus parallelus ist in Europa und dem gemäßigten Asien weit verbreitet.



Chorthippus albomarginatus | Chorthippus alticola | Chorthippus apicalis | Chorthippus apricarius | Chorthippus biguttulus | Chorthippus binotatus | Chorthippus bornhalmi | Chorthippus brunneus | Chorthippus dorsatus | Chorthippus eisentrauti | Chorthippus jucundus | Chorthippus mollis | Chorthippus montanus | Chorthippus pullus | Chorthippus rubratibialis | Chorthippus sampeyrensis | Chorthippus vagans