Stenobothrus grammicus Cazurro y Ruiz, 1888


Stenobothrus grammicus: Männchen (Mont Ventoux, 1600m NN, Anfang Oktober 2014) [N] Stenobothrus grammicus: Männchen (Mont Ventoux, 1600m NN, Anfang Oktober 2014) [N] Stenobothrus grammicus: Männchen (Mont Ventoux, 1600m NN, Anfang Oktober 2014) [N] Stenobothrus grammicus: Männchen (Mont Ventoux, 1600m NN, Anfang Oktober 2014) [N] Stenobothrus grammicus: Männchen (Mont Ventoux, 1600m NN, Anfang Oktober 2014) [N] Stenobothrus grammicus: Männchen (Mont Ventoux, 1600m NN, Anfang Oktober 2014) [N] Stenobothrus grammicus: Weibchen (Mont Ventoux, 1600m NN, Anfang Oktober 2014) [N] Stenobothrus grammicus: Weibchen (Mont Ventoux, 1600m NN, Anfang Oktober 2014) [N] Stenobothrus grammicus: Weibchen (Mont Ventoux, 1600m NN, Anfang Oktober 2014) [N] Stenobothrus grammicus: Weibchen (Mont Ventoux, 1600m NN, Anfang Oktober 2014) [N] Stenobothrus grammicus: Weibchen (Mont Ventoux, 1600m NN, Anfang Oktober 2014) [N] Stenobothrus grammicus: Habitat am Mont Ventoux (Anfang Oktober 2014) [N] Stenobothrus grammicus: Habitat am Mont Ventoux (Anfang Oktober 2014) [N]

Lebensraumansprüche:
Stenobothrus grammicus besiedelt xerotherme Magerrasen und vor allem kalkschuttreiche Hänge und Grate bevorzugt in Höhenlagen von 600 bis 1600m NN.

Entwicklungszyklus:
Die Imagines erscheinen von Juni bis Oktober und sind meist nur sehr lokal anzutreffen.

Gefährdungsursachen:
Stenobothrus grammicus ist stellenweise durch Tourismus (Mont Ventoux), Ausweitung von landwirtschaftlichen Sonderkulturen oder Überbauung bedroht.

Bemerkungen:
Stenobothrus grammicus kommt auf der Iberischen halbinsel und sehr lokal in Südfrankreich (z.B. Ostpyrenäen, Mont Ventoux, Massif de la Sainte Baume, Ste. Victoire) vor.

Hinweise zur Bestimmung:
Stenobothrus grammicus kann von Stenobothrus lineatus (oft syntop) und dem sehr nahe verwandten Stenobothrus festivus vor allem durch die hellen, aber an der Spitze auffallend dunklen bis schwarzen Taster erkannt werden. Die Antennen sind vor allem bei den Männchen terminal erweitert.



Stenobothrus apenninus | Stenobothrus cotticus | Stenobothrus crassipes | Stenobothrus fischeri | Stenobothrus lineatus | Stenobothrus nigromaculatus | Stenobothrus rubicundulus | Stenobothrus stigmaticus