Sphingonotus picteti (Krauss, 1892)

Synonyme/andere Kombinationen:
Wernerella picteti

Sphingonotus picteti: Männchen (Teneriffa, Teno-Gebirge, 500m, Dezember 2017) [N] Sphingonotus picteti: Männchen (Teneriffa, El Tablero, Dezember 2017) [N] Sphingonotus picteti: Männchen (Teneriffa, El Tablero, Dezember 2017) [N] Sphingonotus picteti: Männchen (Teneriffa, El Tablero, Dezember 2017) [N] Sphingonotus picteti: Männchen (Teneriffa, El Tablero, Dezember 2017) [M] Sphingonotus picteti: Weibchen (Teneriffa, El Tablero, Dezember 2017) [N] Sphingonotus picteti: Weibchen (Teneriffa, El Tablero, Dezember 2017) [N] Sphingonotus picteti: Weibchen (Teneriffa, El Tablero, Dezember 2017) [M] Sphingonotus picteti: Weibchen (Teneriffa, Teno-Gebirge, Barranco Seco, Dezember 2017) [N] Sphingonotus picteti: Weibchen (Teneriffa, Teno-Gebirge, Barranco Seco, Dezember 2017) [N] Sphingonotus picteti: Weibchen (Teneriffa, Teno-Gebirge, Barranco Seco, Dezember 2017) [N] Sphingonotus picteti: Habitat (Teneriffa, El Tablero, Dezember 2017) [N] Sphingonotus picteti: Habitat (Teneriffa, El Tablero, Dezember 2017) [N] Sphingonotus picteti: Habitat im Vordergrund (Teneriffa, Teno-Gebirge, 500m, Dezember 2017) [N] Sphingonotus picteti: Habitat in einem Barranco der Südküste östlich des Flughafens (Teneriffa, 100m, Dezember 2017) [N]

Lebensraumansprüche:
Sphingonotus picteti besiedelt meist steinige, vegetationsarme und trockenwarme Flächen im kanarischen Sukkulenten-Busch von Meereshöhe bis etwa 1000m, meist unter 700m.

Entwicklungszyklus:
Die Imagines scheinen ganzjährig aufzutreten. Sie sind vergleichsweise klein und oft recht flugträge.

Gefährdungsursachen:
Gefährdet durch Überbauung (Tourismus, Industriegebiete etc.) und Intensivlandwirtschaft.

Bemerkungen:
Sphingonotus picteti ist im küstennahen Bereich von W- und Südteneriffa (Kanaren, Spanien) endemisch.



Sphingonotus caerulans | Sphingonotus candidus | Sphingonotus fuerteventurae | Sphingonotus guanchus | Sphingonotus imitans | Sphingonotus rubescens | Sphingonotus sublaevis