Oedipoda miniata (Pallas, 1771)


Oedipoda miniata: Imago (N-Griechenland, Küste bei Katerini, Anfang Juli 2013) [N] Oedipoda miniata: Imago (N-Griechenland, Küste bei Katerini, Anfang Juli 2013) [N] Oedipoda miniata: Imago (N-Griechenland, Küste bei Katerini, Anfang Juli 2013) [N] Oedipoda miniata: Imago (N-Griechenland, Küste bei Katerini, Anfang Juli 2013) [N] Oedipoda miniata: Imago (N-Griechenland, Küste bei Katerini, Anfang Juli 2013) [N] Oedipoda miniata: Imago (Sardinien, Sinis, Mai 2012) [N] Oedipoda miniata: Habitat in Nordgriechenland bei Katerini Anfang Juli 2013 [N] Oedipoda miniata: Habitat in Nordgriechenland bei Katerini Anfang Juli 2013 [N] Oedipoda miniata: Habitat in Nordgriechenland bei Katerini Anfang Juli 2013. Im Hintergrund ist der Olymp erkennbar. [N]

Lebensraumansprüche:
Oedipoda miniata besiedelt insbesondere Küstendünen, kommt aber auch in steinigen Habitaten vor, so besonders trockenen Flussbetten.

Entwicklungszyklus:
Auf Sardinien beobachtete ich bereits im Mai 2012 Imagines, in Griechenland Anfang Juli. Sie dürften vom Frühsommer bis zum Herbst auftreten.

Gefährdungsursachen:
Da Küstendünen durch ausufernde Bebauungen und Tourismus extrem gefährdet und selten geworden sind, ist auch diese Art bedroht. Wo nur eine extensive Badenutzung an breiten Stränden erfolgt, scheint sich Oedipoda miniata halten zu können.

Bemerkungen:
Oedipoda miniata kommt sehr lokal im Mittelmeerraum vor, besonders im Osten (Griechenland, Türkei). Daneben ist sie in einem Streifen durch Zentralasien bis Westchina nachgewiesen.

Hinweise zur Bestimmung:
Die relativ kleine Art hat rote Hinterflügel.



Oedipoda aurea | Oedipoda caerulescens | Oedipoda canariensis | Oedipoda germanica