Arminda burri Uvarov, 1935


Arminda burri: Männchen (Gran Canaria, Artenara, Mitte Dezember 2016) [N] Arminda burri: Männchen (Gran Canaria, Artenara, Mitte Dezember 2016) [N] Arminda burri: Männchen (Gran Canaria, Artenara, Mitte Dezember 2016) [N] Arminda burri: Männchen (Gran Canaria, Artenara, Mitte Dezember 2016) [N] Arminda burri: Männchen (Gran Canaria, Artenara, Mitte Dezember 2016) [N] Arminda burri: Männchen (Gran Canaria, Los Tilos de Moya, Mitte Dezember 2016) [N] Arminda burri: Weibchen (Gran Canaria, Artenara, Mitte Dezember 2016) [N] Arminda burri: Weibchen (Gran Canaria, Artenara, Mitte Dezember 2016) [N] Arminda burri: Weibchen (Gran Canaria, Artenara, Mitte Dezember 2016) [N] Arminda burri: Weibchen (Gran Canaria, Artenara, Mitte Dezember 2016) [N] Arminda burri: Weibchen (Gran Canaria, Los Tilos de Moya, Mitte Dezember 2016) [N] Arminda burri: Weibchen (Gran Canaria, Los Tilos de Moya, Mitte Dezember 2016) [N] Arminda burri: Habitat (Gran Canaria, Artenara, Mitte Dezember 2016) [N] Arminda burri: Habitat (Gran Canaria, Artenara, Mitte Dezember 2016) [N] Arminda burri: Habitat (Gran Canaria, Artenara, Mitte Dezember 2016) [N]

Lebensraumansprüche:
Arminda burri besiedelt steile Felshänge, strauchreiche und steinige Hänge und Weiden und dringt auch in Brombeergestrüpp und Reste von Lorbeerwäldern ein, wo sich die Tiere dann auch teils meterhoch auf Blattoberseiten sonnen. Ihr Maximum liegt etwa zwischen 400 und 1400m.

Entwicklungszyklus:
Die Imagines können ganzjährig angetroffen werden.

Bemerkungen:
Arminda burri ist ein Endemit Gran Canarias, wo sie im Inselzentrum recht verbreitet ist.



Arminda brunneri | Arminda fuerteventurae | Arminda latifrons | Arminda palmae