Acrotylus fischeri Azam, 1901


Acrotylus fischeri: Imago (Granada, Sierra Nevada, Ruta de Veleta, 1700m, Ende September 2017) [N] Acrotylus fischeri: Imago (Granada, Sierra Nevada, Ruta de Veleta, 1700m, Ende September 2017) [N] Acrotylus fischeri: Männchen (Provence, Gréoux-les-Bains, September 2014) [N] Acrotylus fischeri: Männchen (Provence, Tourves, September 2018) [N] Acrotylus fischeri: Männchen (Provence, Tourves, September 2018) [N] Acrotylus fischeri: Männchen (Provence, Tourves, September 2018) [N] Acrotylus fischeri: Männchen (Provence, Tourves, September 2018) [M] Acrotylus fischeri: Weibchen (Provence, Tourves, September 2018) [N] Acrotylus fischeri: Weibchen (Provence, Tourves, September 2018) [N] Acrotylus fischeri: Weibchen (Provence, Tourves, September 2018) [N] Acrotylus fischeri: Habitat (Granada, Sierra Nevada, Ruta de Veleta, 1700m, Ende September 2017) [N] Acrotylus fischeri: Habitat an einem Felshang (Provence, Tourves, September 2018) [N] Acrotylus fischeri: Habitat an einem Felshang (Provence, Tourves, September 2018) [N]

Lebensraumansprüche:
Acrotylus fischeri besiedelt trockenheiße Stellen mit teils lückiger Vegetation in Höhen bis etwa 2000m.

Entwicklungszyklus:
Die Imagines überwintern und sind vor allem im Herbst und Frühjahr zu finden.

Bemerkungen:
Acrotylus fischeri kommt in Südwesteuropa (Iberische Halbinsel und Südfrankreich) und Nordwestafrika vor.

Hinweise zur Bestimmung:
Die Tiere sind plumper, kompakter und weniger langgestreckt als die ähnliche A. insubricus. Der Halsschildhinterrand ist gewinkelt und nicht so abgerundet wie bei A. insubricus.



Acrotylus insubricus | Acrotylus longipes | Acrotylus patruelis