Arcyptera microptera (Fischer von Waldheim, 1833) (Kleine Höckerschrecke)


Arcyptera microptera: Weibchen (Nordgriechenland, Vitsi, Ende Juni 2013) [N] Arcyptera microptera: Weibchen (Nordgriechenland, Vitsi, Ende Juni 2013) [N] Arcyptera microptera: Imago (Vitsi, Florina, 1500m NN, Ende Juni 2013) [N] Arcyptera microptera: Imago (Vitsi, Florina, 1500m NN, Ende Juni 2013) [N] Arcyptera microptera: Imago (Vitsi, Florina, 1500m NN, Ende Juni 2013) [N] Arcyptera microptera: Imago (Nordgriechenland, Vitsi, Ende Juni 2013) [N] Arcyptera microptera: Männchen (N-Griechenland, Askion-Gebirge bei Livera, Ende Juni 2013) [N] Arcyptera microptera: Imago (Vitsi, Florina, 1500m NN, Ende Juni 2013) [N] Arcyptera microptera: Habitat (N-Griechenland, Askion-Gebirge, EndeJuni 2013) [N] Arcyptera microptera: Habitat (N-Griechenland, Vitsi, Ende Juni 2013) [N]

Lebensraumansprüche:
Arcyptera microptera besiedelt trockenwarme, lückige Magerrasen, die manchmal mit Steinen durchsetzt sind.

Entwicklungszyklus:
Die Imagines treten im Sommer auf. Die Eiablage erfolgt in den Boden an offenen Stellen.

Gefährdungsursachen:
Arcyptera microptera ist in Mitteleuropa infolge Habitatverlust und Qualitätsverschlechterung ausgestorben.

Bemerkungen:
Arcyptera microptera kommt heute nur noch im südlichen Europa lokal vor und hat dabei einen Schwerpunkt auf der Balkanhalbinsel. Nach Osten geht sie bis China.



Arcyptera fusca | Arcyptera kheili | Arcyptera labiata