Leptophyes punctatissima (Bosc, 1792) (Punktierte Zartschrecke)


Leptophyes punctatissima: Männchen [M] Leptophyes punctatissima: Männchen (Nordwürttemberg) [N] Leptophyes punctatissima: Männchen [M] Leptophyes punctatissima: Weibchen [M] Leptophyes punctatissima: Weibchen [M] Leptophyes punctatissima: Weibchen dorsal [M] Leptophyes punctatissima: Larve (Männchen) [N] Leptophyes punctatissima: Weibliche Larve [M] Leptophyes punctatissima: Habitat: Obsthain in heckenreichem Gebiet mit extensivem Unterwuchs [N]

Nahrung:
Pflanzliche Kost (gerne blätter von Sträuchern)

Lebensraumansprüche:
Leptophyes punctatissima besiedelt besonders verbuschende Magerrasen und Weiden, Hecken mit extensivem, breitem Krautsaum und andere Komplexe aus gehölzdominierten und andererseits krautreichen Offenflächen.

Entwicklungszyklus:
Die Eiablage erfolgt in Rinde, Rindenritzen und auch alte Pflanzenstängel. Die Larven leben zunächst bodennäher auf Stauden und Gehölzjungwuchs. Als Imagines sind sie von Juli bis Oktober auch auf Bäumen und höheren Sträuchern zu finden.

Gefährdungsursachen:
Leptophyes punctatissima ist nur wenig bedroht, da sie ziemlich anpassungsfähig ist. Trotzdem erleidet auch sie Einbußen durch die Vernichtung extensiver Säume.

Bemerkungen:
Die Verbreitung reicht von Nordspanien über Mittel- und Südeuropa bis zur Ukraine mit Schwerpunkt in Frankreich, Südengland, den Westalpen und Westdeutschland.



Leptophyes albovittata | Leptophyes boscii | Leptophyes laticauda