Calliphona palmensis Bolívar


Calliphona palmensis: Weibchen (La Palma, Dezember 2010) [N] Calliphona palmensis: Weibchen (La Palma, Dezember 2010) [N] Calliphona palmensis: Weibchen (La Palma, Dezember 2010) [N] Calliphona palmensis: Weibchen (La Palma) [N] Calliphona palmensis: Weibchen (La Palma) [N] Calliphona palmensis: Weibchen (La Palma) [N] Calliphona palmensis: Habitat (La Palma, Nordteil) [N] Calliphona palmensis: Habitat am Rande eines Kiefernwalds auf La Palma (Dezember 2010) [N]

Nahrung:
Besonders pflanzliche und vermutlich auch tierische Kost (kleine Insekten).

Lebensraumansprüche:
Ich traf Imagines in einem Kiefernwald (Pinus canariensis) im Norden La Palmas (Dezember 2006). Im reichhaltigen Unterwuchs kamen Arten wie Erica arborea, Myrica faya und viele weitere Arten des (früher) kanarentypischen Laurisilva (Lorbeerwald) vor. Im Dezember 2010 fand ich ein Weibchen am Rande eines Kiefernwalds östlich von Los Llanos de Aridane.

Entwicklungszyklus:
Vermutlich kann man ganzjährig Imagines finden. Die Tiere sitzen meist auf Sträuchern (vermutlich auch höher auf Bäumen).

Gefährdungsursachen:
Vermutlich ist Calliphona palmensis zwar durch die frühere Zerstörung von Teilen des Lorbeerwaldes auf La Palma zwar gefährdet, aber dank ihrer Fähigkeit, auch in strauchreichen Kiefernwäldern zu überleben, noch nicht existenziell bedroht. Wie sich Klimawandel und potentielle Feuer auswirken werden, bleibt abzuwarten.

Bemerkungen:
Calliphona palmensis ist endemisch auf La Palma, kanarische Inseln (Spanien). Weitere Arten der Gattung kommen ebenfalls auf den westlichen kanarischen Inseln vor.



Calliphona gomerensis