Anonconotus ghilianii Camerano, 1878


Anonconotus ghilianii: Männchen (SE-Frankreich, Mont Ventoux, Oktober 2014) [N] Anonconotus ghilianii: Männchen (SE-Frankreich, Mont Ventoux, Oktober 2014) [N] Anonconotus ghilianii: Männchen (SE-Frankreich, Mont Ventoux, Oktober 2014) [N] Anonconotus ghilianii: Männchen (SE-Frankreich, Mont Ventoux, Oktober 2014) [N] Anonconotus ghilianii: Männchen (SE-Frankreich, Mont Ventoux, Oktober 2014) [N] Anonconotus ghilianii: Männchen (SE-Frankreich, Mont Ventoux, Oktober 2014) [N] Anonconotus ghilianii: Männchen (SE-Frankreich, Mont Ventoux, Oktober 2014) [N] Anonconotus ghilianii: Männchen (SE-Frankreich, Mont Ventoux, Oktober 2014) [N] Anonconotus ghilianii: Weibchen (SE-Frankreich, Mont Ventoux, Oktober 2014) [N] Anonconotus ghilianii: Weibchen (SE-Frankreich, Mont Ventoux, Oktober 2014) [N] Anonconotus ghilianii: Habitat (SE-Frankreich, Mont Ventoux, Oktober 2014) [N] Anonconotus ghilianii: Habitat (SE-Frankreich, Mont Ventoux, Oktober 2014) [N] Anonconotus ghilianii: Habitat (SE-Frankreich, Mont Ventoux, Oktober 2014) [N]

Lebensraumansprüche:
Anonconotus ghilianii besiedelt alpine Rasen und Weiden mit Steinen, felsige Hänge mit grasiger Vegetation, lückige Zwegstrauchheiden und ähnliche Stellen.

Entwicklungszyklus:
Die Imagines erscheinen meist zwischen Juli und Oktober.

Bemerkungen:
Die Verbreitung reicht vom Aostatal in einem schmalen Streifen über Teile des Piemont (Valle di Susa, Valle del Chisone etc.) bis zu den Seealpen und den südwestlichen Voralpen in Frankreich (Mont Ventoux). Anonconotus ghilianii besiedelt Höhenlagen von 1100-2700m.

Hinweise zur Bestimmung:
Art mit großen, charakteristisch gefärbten Männchen: olivbrau bis olivgrün, gelbe Flügelschuppen.



Anonconotus alpinus | Anonconotus baracunensis | Anonconotus italoaustriacus | Anonconotus ligustinus | Anonconotus mercantouri | Anonconotus occidentalis | Anonconotus pusillus