Pterostoma palpina (Palpen-Zahnspinner)


Pterostoma palpina: Falter  [S] Pterostoma palpina: Falter [S] Pterostoma palpina: Falter [S] Pterostoma palpina: Falter [S] Pterostoma palpina: Halbwüchsige Raupe [M] Pterostoma palpina: Raupe [N] Pterostoma palpina: Raupe [N] Pterostoma palpina: Raupe [S] Pterostoma palpina: Raupe [M] Pterostoma palpina: Puppe [S]

Raupennahrungspflanzen:
Weiden und Pappeln.

Lebensraumansprüche:
Alle gehölzdominierten Lebensräume. Oft aber in feuchten Au- oder Bergwäldern.

Entwicklungszyklus:
Zwei Generationen von Ende April bis August. Raupen von juni bis Anfang Oktober. Die Jungraupen erzeugen ein charakteristisches Fraßbild, indem meist die Blattmittelrippe an der Blattspitze stehen gelassen wird, worauf die Raupe ruht. Dieser "Fahnenfraß" wird aber nicht durch Kot und Gespinst verlängert, wie das bei den Kotrippen der Eisvögel (Limenitis) der Fall ist.

Gefährdungsursachen:
Ungefährdet.