Nycteola asiatica Krulikovski, 1904


Nycteola asiatica: Falter (e.l. SW-Bulgarien, Melnik, Raupe Ende August 2015) [S] Nycteola asiatica: Falter (e.l. SW-Bulgarien, Melnik, Raupe Ende August 2015) [S] Nycteola asiatica: Falter (e.l. SW-Bulgarien, Melnik, Raupe Ende August 2015) [S] Nycteola asiatica: Falter (e.l. SW-Bulgarien, Melnik, Raupe Ende August 2015) [S] Nycteola asiatica: Falter (e.l. SW-Bulgarien, Melnik, Raupe Ende August 2015) [S] Nycteola asiatica: Raupe (Melnik, Bulgarien, Ende August 2015) [M] Nycteola asiatica: Raupe (Melnik, Bulgarien, Ende August 2015) [M] Nycteola asiatica: Raupe (Melnik, Bulgarien, Ende August 2015) [M] Nycteola asiatica: Raupe (Melnik, Bulgarien, Ende August 2015) [M] Nycteola asiatica: Raupe (Melnik, Bulgarien, Ende August 2015) [M] Nycteola asiatica: Kokon (e.l. SW-Bulgarien, Melnik 2015) [S] Nycteola asiatica: Larvalhabitat (SW-Bulgarien, Melnik, Ende Juli 2015) [N]

Raupennahrungspflanzen:
Die Raupen leben an Spitzentrieben von Pappeln und Weiden.

Lebensraumansprüche:
Nycteola asiatica besiedelt warme, aber mindestens leicht feuchte Habitate. Ich fand die Raupen Ende August 2015 in SW-Bulgarien in einem heißen Bachtal (Melnik).

Entwicklungszyklus:
Die Falter überwintern und fliegen von April bis Oktober in meist zwei Generationen (zumindest im Süden). Die Raupen leben vor allem von Ende Mai bis August. Sie leben wie die der anderen Nycteola in lockeren Gespinsten an Triebspitzen, oft zu mehreren.

Bemerkungen:
Nycteola asiatica kommt von Japan bis Südost- und Südeuropa vor. Die Tiere zeigen ein wohl ungerichtetes Migrationsverhalten und tauchen auch immer wieder nördlich der Alpen (bis Skandinavien) auf, wo sie aber vermutlich (noch) nicht dauerhaft bodenständig sind.

Hinweise zur Bestimmung:
Nycteola asiatica kann mit anderen Nycteola-Arten verwechselt werden, so dass am besten eine Genitaluntersuchung erfolgt.



Nycteola degenerana | Nycteola revayana | Nycteola siculana 
English version / englische Version