Conocephalus dorsalis (Latreille, 1804) (Kurzflügelige Schwertschrecke)


Conocephalus dorsalis: Männchen [N] Conocephalus dorsalis: Männchen [N] Conocephalus dorsalis: Männchen [N] Conocephalus dorsalis: Männchen, Abdomenspitze [N] Conocephalus dorsalis: Weibchen [N] Conocephalus dorsalis: Weibchen [N] Conocephalus dorsalis: Weibchen [N] Conocephalus dorsalis: Weibchen [N] Conocephalus dorsalis: Weibchen [N] Conocephalus dorsalis: Weibchen, Legebohrer [N] Conocephalus dorsalis: Weibchen, Kopf [N] Conocephalus dorsalis: Habitat am nördlichen Oberrhein [N]

Nahrung:
Die Art befrisst Gräser, Kräuter und erbeutet auch kleine Insekten.

Lebensraumansprüche:
Conocephalus dorsalis besiedelt Feuchtgebiete. Sie tritt an Schilfrändern, auf binsenreichen Flachmoorwiesen und an Gräben auf.

Entwicklungszyklus:
Die Eier werden in Halme, Blattscheiden und Stängel abgelegt (Phragmites, Juncus, Carex u.a.), wo sie überwintern. Die Larven schlüpfen im Frühjahr (Mai). Imagines treten meist von Ende Juni bis Oktober auf.

Gefährdung: gefährdet

Gefährdungsursachen:
Conocephalus dorsalis tritt besonders (aber nicht nur) in großflächigen Moorkomplexen auf und ist entsprechend durch Habitatverlust (quantitativ und heute besonders qualitativ) bedroht.

Bemerkungen:
Conocephalus dorsalis ist besonders von Frankreich und Großbritannien über Mitteleuropa bis Westsibirien verbreitet. Im Norden erreicht sie Südskandinavien, im Süden Südfrankreich, Korsika, Bulgarien und Norditalien sowie äußerst lokal Südspanien.



Conocephalus fuscus 
English version / englische Version