Sphodromantis viridis (Forsskål, 1775)


Sphodromantis viridis: Weibchen (Zypern, Paphos, Mitte April 2017) [N] Sphodromantis viridis: Weibchen (Zypern, Paphos, Mitte April 2017) [N] Sphodromantis viridis: Weibchen (Zypern, Paphos, Mitte April 2017) [N] Sphodromantis viridis: Weibchen (Zypern, Paphos, Mitte April 2017) [N] Sphodromantis viridis: Weibchen (Zypern, Paphos, Mitte April 2017) [N] Sphodromantis viridis: Männchen (Nordgriechenland, Olympische Riviera südöstlich des Olymp, August 2012) [N] Sphodromantis viridis: Männchen (Nordgriechenland, Olympische Riviera südöstlich des Olymp, August 2012) [N] Sphodromantis viridis: Larve (Nordgriechenland, Olympische Riviera südöstlich des Olymp, Juli 2011) [N] Sphodromantis viridis: Habitat (Paphos, Zypern, Mitte April 2017) [N]

Lebensraumansprüche:
Sphodromantis viridis besiedelt warme, gebüschreiche Habitate, gern an kleinflächig feuchten Stellen innerhalb trockenheißer Zonen. Dabei ist sie nicht sehr anspruchsvoll und dringt auch in Gärten vor.

Entwicklungszyklus:
Sphodromantis viridis hält sich meist auf Sträuchern oder anderen höherwüchsigen Pflanzen auf. Ich fand ein reifes Weibchen (das sicher in den nächsten Tagen eine OOthek abgesetzt hat) Mitte April 2017 auf Zypern. Vermutlich ist Sphodromantis viridis fast ganzjährig zu finden.

Bemerkungen:
Sphodromantis viridis ist in Afrika verbreitet, dabei vor allem in Westafrika südlich der Sahara heimisch. Sie wird auch auf Zypern, im Nahen Osten und lokal in Südeuropa (Südspanien, Balearen etc.) gefunden, wobei die meisten dieser Vorkommen wohl auf Verschleppung beruhen.